/ Melde- und Namensrecht, Lohnsteuer, Ausweise / Melde- und Namensrecht, Lohnsteuer, Ausweise / Auskunfts- und Übermittlungssperren im Melderegister Eintragung Auskunftssperre

Allgemeine Beschreibung

Eine Auskunftssperre im Melderegister wird nur unter strengen Voraussetzungen eingetragen.

Hierzu müssen Sie glaubhaft machen, dass Ihnen oder einer anderen Person durch eine Melderegisterauskunft eine Gefahr für Leben, Gesundheit, persönliche Freiheit oder ähnliche schutzwürdige Interessen entstehen kann. 

Auskunftssperre kraft Gesetz
Hierbei handelt es sich um Auskunftssperren bei Adoptionsverhältnissen, für nicht eheliche und ehelich erklärte Kinder, sowie die Auskunftssperre für Transsexuelle.

Notwendige Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass
  • bei schriftlicher Beantragung: Kopie des Reisepasses oder Personalausweises
  • Begründung

Kosten

Keine.

Rechtliche Grundlagen

Fristdauer

Die Auskunftssperre endet nach 2 Jahren und kann auf Antrag verlängert werden.

Zuständige Behörden

Wenden Sie sich an die Meldebehörde Ihres Wohnortes.

 
Kontakt
Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel

Schulstraße 16, 67821 Alsenz

Tel: 06362/303-0
Fax: 06362/2611

E-Mail:

info@vg-alsenz-obermoschel.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten
vormittags:
Mo-Fr 08:00 - 12:00 Uhr

nachmittags:
Mo+Mi 13:30 - 16:00 Uhr
Do 13:30 - 18:00 Uhr
Di+Fr nachmittags geschlossen

Öffnungszeiten Sozialamt
Mo, Mi, Do + Fr 08:00 - 11:30 Uhr
Do (f. Berufstätige) 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstags und mittwochs ganztägig geschlossen