Genehmigungsbedürftige Bauvorhaben, Bauantrag

Genehmigungsbedürftige Bauvorhaben / Bauantrag

Außerhalb von Bebauungsplangebieten bedarf ein Bauvorhaben der Zustimmung der jeweiligen Ortsgemeinde und der Genehmigung der Bauaufsichtsbehörde. Liegt das Bauvorhaben außerhalb von Bebauungsplangebieten, aber innerhalb von im Zusammenhang bebauten Ortsteilen, ist das Bauvorhaben genehmigungsfähig, wenn es sich nach Art und Maß der baulichen Nutzung, der Bauweise und der Grundstücksfläche, die überbaut werden soll, in die Eigenart der näheren Umgebung einfügt und die Erschließung gesichert ist.

Im Außenbereich einer Gemeinde, also außerhalb der Ortslage und von Bebauungsplangebieten, sind bis auf besondere Ausnahmen die nur im Außenbereich ausgeführt werden sollen, in der Regel nur land- oder forstwirt-schaftlichen Betrieb zulässig.

Für genehmigungsbedürftige Bauvorhaben ist vor Baubeginn ein schriftlicher Antrag auf Erteilung der Baugenehmigung zu stellen. Liegt das Einvernehmen der Ortsgemeinde vor und fällt die Prüfung durch die Bauaufsichtsbehörde beanstandungsfrei aus, wird die Baugenehmigung erteilt. Solche Bauanträge werden in der Regel binnen 4 — 8 Wochen ab Einreichung von der Kreisverwaltung Donnersbergkreis in Kirchheimbolanden genehmigt.



Einem Bauantrag sind in der Regel folgende Unterlagen beizufügen:

  • Bauantragsformular (1-fach)
  • Baubeschreibung (3-fach)
  • Berechnung umbauter Raum (3-fach)
  • Berechnung Wohn- und Nutzfläche (3-fach)
  • Berechnung der erforderlichen Stellplätze (3-fach)
  • Abstandsflächenberechnung (3-fach)
  • Bauzeichnungen (3-fach)
  • Berechnung der Grundflächenzahl (3-fach)
  • Berechnung der Geschossflächenzahl (3-fach)
  • Lageplan (3-fach)
  • Darstellung der Grundstücksentwässerung (separate Antragsunterlagen bei den Verbandsgemeindewerken)
  • alle für die Beurteilung des Bauvorhabens erforderlichen Bauunterlagen

Die Bauunterlagen müssen von einem bauvorlageberechtigten Entwurfsverfasser unterschrieben sein. Für den Bauantrag benötigen Sie demzufolge einen Architekten, der für Sie die Bauzeichnungen fertigt und auch den kompletten Bauantrag zusammenstellt und bei unserer VG-Verwaltung einreicht. Die Anträge für die Baugenehmigung können Sie in der Verbandsgemeindeverwaltung in 67821 Alsenz, Schulstr. 16 abholen oder per email bei s.boehmer@vg-alsenz-obermoschel.de anfordern.



 

Genehmigungsfreie Wohnbauvorhaben

Wohnungsbauvorhaben bedürfen gemäß § 67 Landesbauordnung (LBauO) im Freistellungsverfahren dann keiner Baugenehmigung, wenn sie den Festsetzungen des Bebauungsplanes entsprechen und die Erschließung gesichert ist. Trotzdem müssen Sie alle Bauunterlagen (die gleichen wie beim Bauantrag) einreichen und erhalten dann von uns innerhalb eines Monats die Bestätigung, dass Ihr Bauvorhaben genehmigungsfrei ist. 


Bauvoranfrage

Außerhalb von Bebauungsplangebieten kann vor Einreichung eines Bauantrages eine Bauvoranfrage gestellt werden. Hier kann zu einzelnen Fragen des Bauvorhabens im Vorfeld bereits eine Klärung herbeigeführt werden. Zum Beispiel kann hierbei geklärt werden, ob grundsätzlich eine Bebauung möglich ist, eine Grenzbebauung, Sattel,- Walm- oder Flachdach, mehrgeschossige Bauweise etc. genehmigungsfähig sind. Eine Bauvoranfrage ist formlos und in dreifacher Ausfertigung einzureichen.

.

Weitere baugenehmigungsfreie Vorhaben

Die Landesbauordnung für Rheinland-Pfalz erklärt viele Bauvorhaben, wie z. B. Garagen, Gartenhäuschen etc. für genehmigungsfrei, wenn bestimmte Bedingungen eingehalten werden. Dies bedeutet, dass sie für die Durchführung des Vorhabens keine formelle Baugenehmigung benötigen. Diese Freistellung von einer formellen Baugenehmigung ist allerdings kein Freibrief das Bauvorhaben in jeder gewünschten Weise auszuführen. Auch ein formell baugenehmigungsfreies Vorhaben muss die baurechtlichen und sonstigen öffentlich-rechtlichen Vorschriften einhalten. Für die Einhaltung der Vorschriften ist ausschließlich die Bauherrin / der Bauherr verantwortlich. Wir empfehlen Ihnen daher, sich vor Ausführung Ihres speziellen Bauvorhabens bei uns zu erkundigen. 


Zu allen möglichen Bauantragsformen können Sie sich gerne vorab in der Bauabteilung der Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel bei unserem Mitarbeiter Herrn Siegmar Böhmer, Tel. 0 63 62 / 303 41 informieren.

 
Kontakt
Verbandsgemeinde Alsenz-Obermoschel

Schulstraße 16, 67821 Alsenz

Tel: 06362/303-0
Fax: 06362/2611

E-Mail:

info@vg-alsenz-obermoschel.de

Zum Kontaktformular

Öffnungszeiten
vormittags:
Mo-Fr 08:00 - 12:00 Uhr

nachmittags:
Mo+Mi 13:30 - 16:00 Uhr
Do 13:30 - 18:00 Uhr
Di+Fr nachmittags geschlossen

Öffnungszeiten Sozialamt
Mo, Mi, Do + Fr 08:00 - 11:30 Uhr
Do (f. Berufstätige) 13:30 - 18:00 Uhr
Dienstags und mittwochs ganztägig geschlossen